FraktionenBerlin

Veraltete IT-Infrastruktur gefährdet ganze Stadt

Hände auf einer TastaturDie IT-Infrastruktur Berlins braucht ein Update

Die verheerende Hacker-Attacke "Wannacry" am vergangenen Wochenende hat auch Berlin betroffen. Reisezentren und Videotechnik der Deutschen Bahn waren lahmgelegt worden. Die FDP Berlin fordert, die Berliner IT-Infrastruktur schnellstmöglich zu verbessern. "Der Angriff ist ein deutliches Warnsignal, dass Berlin seine zentralen Versorgungseinrichtungen als auch die Flugüberwachung angesichts zunehmender und versierter Cyberangriffe dringend überprüfen muss."

Die Fraktion der Freien Demokraten im Abgeordnetenhaus von Berlin hat anlässlich der jüngsten Hacker-Attacke deshalb eine aktuelle Stunde zum Thema: "Online nicht zur Geisel nehmen lassen – Welche Pläne hat der Innensenator zur Cyber-Security in Berlin" angemeldet. Im Ältestenrat wurde das Thema von der Regierungskoalition aufgegriffen. Dies begrüßt Sebastian Czaja, FDP-Fraktionschef im Abgeordnetenhaus. "Die Fahrlässigkeit veralteter digitaler Infrastruktur und fehlender Updates kann lebensgefährlich für gesamte Stadt werden, so Czaja. "IT-Experten attestieren immer wieder, das insbesondere regionale Anbieter nur unzureichend gegen Cyberangriffe geschützt sind. Gerade in den Bürgerämtern haben wir zuletzt massiv ein Problem mit veralteten Systeme erleben müssen."

Kommentare (0)

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button