FDPLiberaler Bürgermeister

FDP-Mann Thorsten Feike ist neuer Bürgermeister von Duderstadt

Thorsten Feike Thorsten Feike ist neuer Bürgermeister von Duderstadt

Neuer Bürgermeister von Duderstadt ist FDP-Mann Thorsten Feike. Er setzte sich mit 69,3 Prozent der Stimmen deutlich gegen seinen Mitbewerber Stefan Koch von der CDU (30,7 Prozent) durch. Damit hat Duderstadt seit dem Jahr 1946 das erste Mal einen Bürgermeister, der nicht von der CDU kommt. Mehr als 17 000 Duderstädter waren aufgerufen, ihre Stimme bei der Stichwahl abzugeben. Beim ersten Wahlgang vor zwei Wochen hatte Thorsten Feike mit 34,8 Prozent nur wenig mehr Stimmen als Koch (33,3 Prozent) gehabt. Das deutliche Votum nun bei der Stichwahl hat Feike selbst überrascht: “Mit diesem Ergebnis habe ich nicht gerechnet“, freute er sich. Bezüglich der politischen Arbeit im Stadtrat kündigte er an, auf alle Fraktionen zugehen und sie im Entscheidungsprozess mitnehmen zu wollen.

Der neue Bürgermeister Thorsten Feike wurde für sieben Jahre ins Amt gewählt. Im Wahlkampf hatte er mit seiner Volksnähe gepunktet. Feike erklärte am Wahlabend: "Im Laufe des Wahlkampfes gab es ganz, ganz viele Menschen, die auf mich zugekommen sind und haben gefragt: Wie können wir dir helfen? Wie können wir dich unterstützen? Und ich glaube, genau das war es dann auch, dass diese Leute, die mich dann unterstützt haben, das natürlich auch in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis weitergegeben haben. Die haben mich selber kennen gelernt und konnten dann auch über mich als Kandidaten berichten: Wie ich ticke, wie ich bin, für was ich stehe. Und ich glaube, dass das am Ende ein deutlicher Ausschlag dann für mich war."

Seine berufliche Anstellung bei der Volksbank wird er zum Ende des Monats beenden – wohl auch seinen Job als Hallensprecher beim Handball-Oberligaaussteiger TV Jahn Duderstadt. In Duderstadt musste der Bürgermeister neu gewählt werden, weil Amtsinhaber Wolfgang Nolte (CDU) Ende Oktober in den Ruhestand geht.

Kommentare (1)

Manfred Grabig
20.09.2019 - 15:27
Alle Achtung, und das im katholisch geprägten Eichsfeld! Mit Bürgernähe kann die FDP Wahlen gewinnen! Das sollte Ansporn sein für die Landtagswahl im benachbarten Thüringen!
Social Media Button