FDPBaden-Württemberg | Landesdelegiertenversammlung

Südwest-Liberale bekennen sich zur Bildungsfreiheit

Kind beim Lernen (Bild: shutterstock)Birgit Homburger

Auf ihrem Landesparteitag vor Dreikönig haben die Liberalen in Baden-Württemberg einen Leitantrag zur Bildung beschlossen. FDP-Landeschefin Birgit Homburger warf der grün-roten Landesregierung vor, ein erfolgreiches Bildungssystem mit der Einführung der Einheitsschule zu zerschlagen. Ihrer Partei riet Homburger, sich weniger mit sich selbst zu beschäftigen.

Eine große Mehrheit der 400 Delegierten stimmte am Samstag dem Leitantrag für ''Bildungsfreiheit und Bildungsvielfalt" zu. Darin wenden sich die Liberalen gegen das grün-rote "Chaos" bei der Schulreform. Nach dem Willen der FDP sollen die Schulen mehr Eigenständigkeit bei der Finanz- und Personalplanung bekommen. Das Gymnasium soll erhalten und Gemeinschaftsschulen nicht bevorzugt behandelt werden. "Die FDP setzt auf eine Bildungslandschaft, die auf der Vielfalt der Möglichkeiten, der Entscheidungskompetenz der einzelnen Schulen und der Förderung aller Talente aufbaut", heißt es in dem Beschluss.

Grün-Rot steuert das Land in den Schuldensumpf

Bei der von der Landesregierung angestoßenen Schulreform "geht es um die Zerschlagung eines erfolgreichen Bildungssystems", kritisierte die Vorsitzende der baden-württembergischen Liberalen, Birgit Homburger. "Es gibt keine Einheitskinder, deshalb darf es in diesem Land keine Einheitsschulen geben", sagte Patrick Meinhardt, Vorsitzender des Landesfachausschusses für Bildung. Schelte gab es auch für die grün-rote Haushaltspolitik, die das Ländle "in den Schuldensumpf steuert", so Homburger.

Erste Regel für Erfolg: Schluss mit der Selbstbeschäftigung

Vor dem Hintergrund der Personaldiskussionen in der Bundespartei und der Geschehnisse auf dem letzten Parteitag der Südwest-Liberalen empfahl die FDP-Landeschefin, sich auf Inhalte und die Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner zu konzentrieren. "Die erste Regel für Erfolg lautet: Schluss mit der Selbstbeschäftigung."

Kommentare (0)

Social Media Button