StiftungDebattenmagazin liberal

Wir sind digital

Screenshot des Covers des aktuellen Debattenmagazins "liberal"Screenshot des Covers des aktuellen Debattenmagazins "liberal"
12.04.2016 - 16:15

Das neue Debattenmagazin "liberal" der Stiftung für die Freiheit ist da. Der Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe: Die Digitalisierung. Stiftungsvorstandsmitglied Sabine Leutheusser-Schnarrenberger erklärt im Interview: "Die Politik hat den Datenschutz zu häufig als Täterschutz diskreditiert." Die weiteren Themen: Digitalisierung, Datenschutz und die Rede zur Freiheit des polnischen Oppositionellen Ryszard Petru.

Bei einem konkreten Verdacht auf eine Straftat, zum Beispiel der Mitgliedschaft in einer terroristischen oder kriminellen Vereinigung, müsse der Staat sich kundig machen können, sei es durch das Abgreifen von Daten oder eine Telefonüberwachung. "Das ist auch für uns Liberale einsichtig. Aber der Staat geht inzwischen dazu über, auch ohne Anlass möglichst viel wissen zu wollen", führte Leutheusser-Schnarrenberger aus.

Außerdem im Heft 3.2016:

KONGENIALES LIBERALEN-DUO: Warum sind der Ex-Manager Thomas Sattelberger und der Ex-Pirat Bernd Schlömer Freie Demokraten geworden?

VIEL HILFT VIEL: Geld für die Integration der Flüchtlinge hält der Migrationsexperte Axel Börsch-Supan für gut investiertes Geld.

REDE ZUR FREIHEIT: Ryszard Petru führt Polens Oppositionspartei Nowoczesna als Start-up.

Kommentare (0)

Diesen Artikel:

Ähnliche Artikel:

Social Media Button