FDPBürokratie-Abbau

Zeit für ein Ende der Zeitumstellung

Hauke HilzHauke Hilz will die Menschen entlasten

Jetzt wird wieder an der Uhr gedreht: In der Nacht von Samstag, den 28. März, auf Sonntag erfolgt die nächste Zeitumstellung. Die Bremer FDP fordert erneut deren Abschaffung. Der Landesvorsitzende der FDP Bremen, Hauke Hilz, sagt: „Wir wollen die Menschen entlasten." Denn: "Das Ziel der Umstellung, Tageslicht während der Arbeitszeit besser zu nutzen und so Energie zu sparen, wurde in über 30 Jahren Zeitumstellung nachweislich nicht erreicht. Die Menschen sind von der Umstellung einfach nur genervt."

An diesem Sonntag werden die Uhren um 2.00 Uhr auf 3.00 Uhr eine Stunde vorgestellt. Die Nacht ist damit eine Stunde kürzer. Am 25. Oktober 2015 endet die Sommerzeit dann wieder. Mehr als zwei Drittel der Menschen in Deutschland sind gegen die Zeitumstellungen im Frühling und im Herbst, so das Ergebnis einer Forsa-Umfrage. Demnach halten 73 Prozent der Befragten die Zeitumstellung für überflüssig und sind dafür, dass sie abgeschafft wird.

Vor diesem Hintergrund starten die Bremer Liberalen einen neuen Vorstoß gegen die Zeitumstellung. Und erneuern damit eine Forderung, die in den letzten 10 Jahren immer wieder von der FDP aufgestellt wurde. „Insbesondere Familien mit kleinen Kindern, Landwirte und Tierhalter trifft die Zeitumstellung. Auch Schüler sind in den ersten Wochen nach der Zeitumstellung Studien zufolge unkonzentrierter. Die Zeitumstellung hat sich nicht bewährt und muss endlich abgeschafft werden“, so der FDP-Chef.

Kommentare (3)

Lucas
02.04.2015 - 19:39
Ein Ende der Zeitumstellung Ja bitte. Aber die Abschaffung der Winterzeit. Ich arbeite wie der Großteil der Bevölkerung in einer Fertigungshalle bzw. im Büro. Ob im Winter die Sonne um halb 8 aufgeht oder um halb 9, davon habe ich so gut wie nichts. Ich gehe im Dunkeln und komme im Dunkeln nach Hause. Besser wäre es (sicher auch für das allgemeine Wohlbefinden) wenn man nach Feierabend noch eine Stunde länger hell hat. Außerdem ist es im Sommer sehr nett, wenn man abends noch länger draußen sitzen kann. Hier würde die Winterzeit die Sonne bereits um 3 uhr morgens aufgehen lassen, wovon sicher auch weniger profitieren, als wenn man abends am Baggersee noch ne Stunde länger hat. Ja zur Sommerzeit
Sunshine
27.03.2015 - 06:54
Vertritt die FDP nicht die Interessen der arbeitenden Bevölkerung? Ich finde es nämlich toll, wenn ich nach der Arbeit noch etwas Tageslicht genießen kann. Deshalb kann ich nur sagen: Ja zur Sommerzeit!
Dominique Bobeck
26.03.2015 - 21:55
Nach der Zeitumstellung steigt die Anzahl der Autounfälle nachweislich an, man kann sich schlechter an der Sonne orientieren und es verwirrt. Abschaffen der Umstellung bringt nur Vorteile.
Social Media Button