FDPEuropa

Gemeinsam gegen Populismus in Europa

Christian Lindner und Albert RiveraChristian Lindner und Albert Rivera
24.07.2018 - 14:05

Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner traf in Madrid den Vorsitzenden der spanischen liberalen Partei Ciudadanos, Albert Rivera. Beide beobachten mit Sorge das Erstarken der politischen Extreme in vielen europäischen Mitgliedsstaaten. „Als weltoffene und wirtschaftlich vernünftige Kräfte wollen wir gemeinsam gegen Links- und Rechtspopulisten in Europa arbeiten“, vereinbarten Christian Lindner und Albert River. Die Delegationen haben sich zudem darauf verständigt, gemeinsame Positionen zur Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion zu erarbeiten.

Zusammen mit Christian Lindner reisten weitere Abgeordnete der Bundestagsfraktion der Freien Demokraten nach Madrid. Die Beteiligten haben bei ihrer Reise auch die Europawahl im Jahr 2019 fest im Blick. In vielen Ländern lasse sich eine Erschöpfung der etablierten Parteien feststellen. Die liberale und progressive Mitte wolle zukünftig stärker kooperieren, damit das Vakuum nicht von Populisten ausgenutzt werde. "Ciudadanos und die FDP haben in den letzten Jahren auf Regierungsverantwortung in Spanien und Deutschland verzichtet, weil wirkliche Erneuerungsprojekte nicht erreichbar waren", so Lindner in Madrid. Beide Parteien wollten zukünftig Verantwortung übernehmen und sich dabei wechselseitig unterstützen.

Ciudadanos wie auch die französische Partei La Republic En Marche haben bereits die Europawahl 2019 im Blick. Sie suchen in allen EU-Staaten nach Partnern für grenzüberschreitende Allianzen im Europaparlament. Christian Lindner hat bereits angekündigt, neben der spanischen Partei Ciudadanos auch die Partei La Republic En Marche zu treffen.

Kommentare (0)

Social Media Button