StiftungPublikationen

Liberalismus und Krieg

Jahrbuch der Liberalismus-Forschung
14.10.2014

Vor 100 Jahren ist der Erste Weltkrieg in Europa ausgebrochen. Die Folgen für die Entwicklung liberaler Bewegungen bilden den Schwerpunkt des neuen Jahrbuchs zur Liberalismus-Forschung. Darin erläutern führende Experten die Haltung der Liberalen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und in der Donaumonarchie zum Krieg, thematisiert werden zudem die Auswirkungen des Krieges auf das deutsche Wirtschaftssystem.

Zwei zusammenfassende Essays von Dominik Geppert und Jörn Leonhard widmen sich dem Thema "Europäischer Liberalismus und Erster Weltkrieg". Neun weitere Beiträge vervollständigen die 26. Ausgabe des Jahrbuchs, die bisher umfangreichste – unter anderem mit Würdigungen der vor 125 Jahren gegründeten Carl-Zeiss-Stiftung, des großen liberalen Intellektuellen der Zwischenkriegszeit Moritz Julius Bonn sowie der frühneuzeitlichen "Teutschen Libertät".

Hier finden Sie das ausführliche Inhaltsverzeichnis des diesjährigen Jahrbuchs.

Kommentare (0)

Social Media Button