FDP-Fraktion, FDPArbeitsmarkt

Schwarz-gelbe Erfolge in Zahlen

Schwarz-gelbe Erfolgsbilanz in Zahlen

Wussten Sie schon, dass Deutschland im September 2012 die niedrigste Arbeitslosenquote seit 20 Jahren hatte? Hier finden Sie die Erfolge der schwarz-gelben Koalition in Zahlen.

Schulden runter, Wachstum rauf: Flugblatt zu den Ergebnissen des Koalitionsgipfels vom 4. November (PDF)

Nach drei Jahren gemeinsamer Arbeit zieht Schwarz-Gelb Bilanz. Die Liberalen haben einige ihrer Regierungserfolge in einer Grafik veranschaulicht. Unter anderem erklären sie, dass die Koalition den Rentenbeitragssatz von 19,6 auf 18,9 Prozent gesenkt hat. Die Senkung wurde möglich, da die gesetzliche Rentenversicherung aufgrund der positiven Wirtschafts- und Arbeitsmarktsituation einen hohen Überschuss erzielt hatte. In diesem Fall ist eine Beitragssatzsenkung per Gesetz vorgeschrieben.

Mehr Informationen zur Rentenbeitragssenkung finden Sie hier:

Auch die Situation für Minijobber hat die Regierung verbessert. Sie können künftig 450 Euro (statt bislang 400 Euro) verdienen. Minijobs seien nicht nur beliebt, sondern würden auch gebraucht, erklärte FDP-Arbeitsmarktexperte Johannes Vogel. Sie reduzierten Schwarzarbeit und gäben Unternehmen die nötige Flexibilität. Durch die geringfügige Beschäftigung erhielten viele Menschen die Möglichkeit, "unkompliziert etwas dazuzuverdienen", so Vogel.

Weitere Informationen zur Verdienstgrenze bei Minijobs:

Darüber hinaus heben die Liberalen hervor, dass Deutschland im September 2012 mit 6,5 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote seit 20 Jahren hatte. Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) erklärte: „In diesen schwierigeren Zeiten erweist sich unsere Wirtschaft weiterhin als widerstandsfähig.“ FDP-Arbeitsmarktexperte Vogel sagte, die dauerhaft positive Beschäftigungsentwicklung wirke sich auch auf die Anzahl der Langzeitarbeitslosen und Unterbeschäftigten aus: Beide seien rückläufig.

Mehr Informationen zur Arbeitsmarktsituation finden Sie hier:

Kommentare (0)

Social Media Button